berlin1000 drive für MacBook

Kompatibilität

berlin1000 drive ist kompatibel mit jedem MacBook, dass SDXC Karten lesen kann. Wir haben es bis zurück zum ersten Unibody MacBook Pro mit Firewire getestet. All neueren Modelle können SDXC Karten lesen und können somit das berlin1000 drive ansprechen. Ältere Modelle können auch funktionieren, wir haben es allerdings nicht getestet.

Das aktuelle MacBook Pro Retina kann Daten auf das berlin1000 drive schreiben und auch davon lesen, allerdings ist es mechanisch nicht kompatibel: es ist zu lang und steht aus dem Gehäuse heraus. Daher markieren wir das 13″ Retina als “inkompatibel”.

Das berlin1000 drive wird vom Mac nicht erkannt

Das passiert manchmal, der Kartenleser kann etwas wählerisch sein. Am besten ist es, wenn das berlin1000 drive mit einer gleichmäßigen Bewegung und nicht zu langsam in den Slot gesteckt wird. Sollte es erkannt werden aber nicht beschreibbar sein, einfach entfernen und nochmal probieren.

Das berlin1000 drive wird unter OS X erkannt aber nicht von einer Windows 7 oder 8 Installation

Die Lösung ist einfach: einfach unter OS X einen Ordner erstellen und ein paar Dateien drauf kopieren und schon wird das berlin1000 drive auch unter Windows einwandfrei erkannt.

Mein Hund hat den Adapter gefressen – was mache ich nun?

Schreib uns einfach eine eMail und wir senden Dir einen neuen Adapter. :)

PowerNap nutzen mit eingeschobenem berlin1000 drive

MacBooks können PowerNap mit einer sehr langen Standby Zeit nutzen, sofern keine externen Laufwerke angeschlossen – oder im Falle des berlin1000 drive – SD Karten eingesteckt sind. Der normale Standby Modus ist natürlich ohne Probleme möglich und für diejenigen, die Ihr MacBook jeden Tag nutzen auch angemessen.

Denjenigen jedoch, die die maximale Standby Zeit Ihres MacBooks erreichen wollen, möchten wir ein sehr nützliches Tool namens “Jettison” empfehlen. Das kleine Programm wirft Laufwerke vor dem Standby automatisch aus und verbindet sie nach dem Aufwachen des MacBooks auch wieder. Mit Jettison erreicht das MacBook die 30 Tage Standby auch mit eingeschobenem berlin1000 drive.

Jettison ist hier erhältlich: http://www.stclairsoft.com/Jettison/

Jettison

berlin1000 drive als Time Machine Laufwerk verwenden

Das berlin1000 drive kann zusammen mit Time Machine als Backuplaufwerk für die wichtigsten Daten dienen.

TimeMachine

In den “Systemeinstellungen” “Time Machine” auswählen. Dann Time Machine einschalten oder – wenn sie schon läuft – auf “Laufwerk auswählen” klicken. Es erscheint eine Liste mit zur Verfügung stehenden Laufwerken.

Use disc

Auch das berlin1000 drive taucht hier auf. Einmal anklicken, um es auszuwählen und Time Machine wird es neu formatieren. Alle Daten darauf werden dabei gelöscht! Danach ist alles eingerichtet und Time Machine verwendet das berlin1000 drive als Backuplaufwerk.

exclude directories

Falls mehr Daten vorhanden sind als das berlin1000 drive an Kapazität bietet müssen einige Verzeichnisse vom Backup ausgenommen werden. Dazu auf “Optionen” klicken und die nicht so wichtigen Daten vom Backup ausschließen.

iTunes Bibliothek auf das berlin1000 drive auslagern

Das berlin1000 drive is perfekt um die iTunes Bibliothek darauf auszulagen. So gehts:

folder location

In iTunes aus der Menüleiste “iTunes” wählen, dann “Einstellungen” und “Advanced”. Es wird der aktuelle Speicherort für die Mediendateien angezeigt. Jetzt auf “Ändern” klicken und das berlin1000 drive auswählen und mit “OK” bestätigen. Ab jetzt werden alle Daten auf dem berlin1000 drive gespeichert. iTunes wird fragen, ob es Dateien umbennen und sortieren darf, falls eine entsprechende Option vorher ausgewählt war; einfach mit “Ja” bestätigen.

keep folder organized

Neue Daten werden bereits auf dem berlin1000 drive gespeichert, die existierenden müssen allerdings noch verschoben werden. Dafür auf “Datei” > “Bibliothek” und “Bibliothek organisieren” gehen.

Library

Es erscheinen zwei Optionen: Die erste kopiert alle bereites existierenden Dateien auf das berlin1000 drive. Somit sind die Dateien auf dem berlin1000 drive und an der alten Stelle im “Musik” Ordner. Um mehr Platz auf der internen Platte freizugeben kann man jetzt die Daten an der alten Stelle löschen.

organize library

Die zweite Option hält die Mediendaten organisiert. Wählt man sie aus, sortiert iTunes Audiobücher in einen “Bücher” Ordner, Musik in einen “Musik” Ordner usw.

Formatieren

Das berlin1000 drive kommt formatiert mit exFAT. Das ist der Standard für SD-Karten und es ergibt die beste Performance. Auch kann das berlin1000 drive in jedem SDXC-Reader eingesetzt werden. Wer jedoch das kleine Laufwerk mit dem OS X Dateisystem formatieren will, um beispielsweise TimeMachine darauf Backups speichern zu lassen, kann das ganz leicht tun:

Zuerst klickt man in der Menüleiste auf “Gehe zu” und wählt dann “Dienstprogramme”. Hier nimmt man nun das “Festplatten Dienstprogramm”.

Disk Utility

In der linken Spalte das berlin1000 drive auswählen und dann “Partitionieren” auswählen. Nehmt am besten eine Partition, wählt einen Namen für das Laufwerk aus und wählt als Dateisystem “Mac OS Extended (Journaled)” – oder beispielsweise exFat, um wieder zum Originalzustand zurückzukommen.

Partition

Möchtet Ihr auch vom berlin1000 drive booten, ist es wichtig in “Optionen” von “Master Boot Record” auf “GUID” zu wechseln. So wird das berlin1000 drive in Eurem Mac beim Starten und gleichzeitigem Halten der “alt-Taste” als Startvolume angezeigt.

GUID Partition Table

Dann auf “OK” klicken und das berlin1000 drive ist neu formatiert. Dass dabei alle Daten gelöscht werden sollte klar sein!

Wer es schneller möchte, kann auch einfach nur die “Löschen” Möglichkeit des Festplattendienstprogramms in Anspruch nehmen. Dabei wird an der Partitionierung nichts geändert, allerdings kann das Dateisystem wie o.g. gewählt werden. Ein Wechsel vom Master Boot Record auf GUID kann hier nicht vorgenommen werden – es eignet sich also in erster Linie dazu, das berlin1000 schnell zu löschen.

Erase